Geist der Gezeiten

Die Sonne geht unter und in einen kurzen Augenblick färbt sich der Himmel um die Nacht zu rufen.

Doch die zeit bleibt bei dieser Farbe stehen und ein Mädchen weder gut noch böse scheint sich wie ein Geist aufzulösen.

Aber sie verschwindet nicht sie wird nur zu einem Stück der stillen zeit der sie horcht und Hoffnung anderer erwacht.

Sie ist ein Geist, der Geist der zeit die nur selten für uns stehen bleibt um Entscheidungen neu zu treffen oder Fehler zu begehen.

Die zeit ist kostbares gut, doch lässt sie Menschen verzweifeln wenn sie ihn aus geht und sie werde zu gier der Zerstörung andere Lebens.

Denn andern ist die zeit egal solang sie bei ihrem geliebten Menschen sein dürfen und das Glück wächst.

Das macht die liebe auf das einzige wo die zeit nicht eingreift den sie ist endlos und ewig bis zum tot.

So wacht der Geist der zeit bei seinem kleinen Tempel auf den bergen und verteilt Blumen an Wanderer.

Niemand weiß wer sie ist und wieso sie jeden Abend dort wartet.

Dabei ist es einfach erklärt auch Geister können sich verlieben und sich nach anderem sehnen.

Dieser Geist jedoch wartet nicht auf ihren liebsten sondern einen Dämon der durch Nacht streift und ihr sein Herz ausschüttelt.

Den Dämonen werden von dieser Welt erschaffen nicht durch das böse und leiden nur darunter was sie anders macht.

Diese Welt ist ein Chaos es gibt weder gut noch böse es gibt nur den Mensch der sein Schicksal entscheidet und sein weg bestimmt...

27.4.11 10:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen